„Größtmögliche Selbstständigkeit“ und „hohes Gut“ – Landrat besucht BiB-Platz

„Ich bin mittlerweile sogar ein richtiger Fachmann im Gravieren“, verkündet Steffen Hofmann stolz. Der 35-Jährige fühlt sich an seinem Arbeitsplatz bei der Firma Jost in Bischoffen sichtlich wohl. Seit dreieinhalb Jahren ist er dort tätig – innerhalb des Modells betriebsintegrierter Beschäftigung (BiB), das die Lebenshilfe Dillenburg seit fünf Jahren erfolgreich in die Tat umsetzt: 43 Betreute der Dillenburger Werkstätten sind aktuell auf Außenarbeitsplätzen in heimischen Betrieben beschäftigt. Weiterlesen

Gelungenes Fest und große Spende

Einen Monat ist es her, dass der Birkenhof in Edingen zum siebten Mal Treffpunkt vieler Pferdestärken-Fans wurde. Schlepper, Oldtimer, Ponys und vieles mehr hatte das Hoffest zu bieten – und eine Spendenaktion zugunsten der Lebenshilfe Dillenburg. Die Summe daraus – 2130 Euro – hat Familie Hofmann gemeinsam mit Ingo Petri von der Old- und Youngtimer IG Alter Dillkreis nun an den Verein übergeben. „Dass die Spendensumme so hoch sein würde, hätte ich selbst nicht erwartet“, merkte Organisator Peter Hofmann an.

Weiterlesen

Reha-Werkstatt ist „eine Rampe ins Arbeitsleben“

Haiger (red). Was macht Arbeit normal? Was bedeutet Barrierefreiheit für Menschen mit psychischen Erkrankungen? Was können andere Betriebe von uns lernen? Mit Fragen wie diesen setzen sich seit über einem Jahr Beschäftigte der Reha-Werkstatt in Haiger auseinander. „Unsere Werkstatt“ heißt die Arbeitsbegleitende Maßnahme (ABM),  die Gesellschaft, Politik sowie äußere und innere Wahrnehmung gleichermaßen unter die Lupe nimmt. Weiterlesen

Sichtwechsel durch Schichtwechsel – Projekt schafft bereichernde Begegungen

Lebenshilfe; Projekt; Arbeit; Stadt; Dillenburg; Schichtwechsel

Stirnrunzelnd blickte Daniel Groth auf die Spule. Kabelsalat. „Das ist gar nicht so einfach“, merkte der Leiter der Dillenburger Schlossberganlagen an. „Das kann auch nicht jeder“, entgegnete Stefan Benner, Beschäftigter der Dillenburger Werkstätten, und klopfte ihm tröstend auf die Schulter. „Bin ich jetzt durchgefallen?“  – „Bei der Lebenshilfe fällt man nicht durch, die hat viel Geduld. Da musst du dir keine Sorgen machen.“ Weiterlesen

Schlepper, Oldtimer und Ponys

Edingen; Birkenhof; Fest; Oldtimer; Schlepper

Schlepper, Oldtimer, Ponys und vieles mehr – ein großes Fest für Freunde aller Pferdestärken. Dazu lädt der Birkenhof Edingen unter Mitwirken der Ortsvereine für den  11. und 12. August wieder einmal ein. Die Gäste erleben Altbewährtes, aber auch einige Neuerungen – wie etwa eine Tombola mit reizvollen Preisen zu Gunsten der Lebenshilfe Dillenburg. Weiterlesen

Dank Sparkassen-Turnier: Freie Fahrt für Lebenshilfe-Kicker

Team Deutschland ist Weltmeister. Zumindest in Dillenburg. Beim ersten FIFA-Playstation-Turnier der Sparkasse Dillenburg sind die beiden Konsolenkicker, die Deutschland repräsentierten, am erfolgreichsten gewesen. Die Einnahmen aus der Veranstaltung in Höhe von 500 Euro gehen als Spende an die Lebenshilfe Dillenburg und ihre ID-Fußballer des RSV Büblingshausen.

Weiterlesen

„Es erfüllt uns mit Freude, mit solchen Persönlichkeiten zusammenzuarbeiten“

Das frühe Ausscheiden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat die Feierstimmung der Dillenburger Werkstätten nicht trüben können. Unter dem Motto „Fußball-WM“ haben die fünf Einrichtungen der Lebenshilfe Dillenburg am Donnerstagnachmittag auf dem erneuerten Außengelände der benachbarten Otfried-Preußler-Schule in Dillenburg gemeinsam ihr Werkstattfest  veranstaltet.

Weiterlesen

Schulung macht Menschen mit Behinderungen sicherer im Netz

Sie nutzen das Internet täglich über viele Stunden hinweg. Chatten, posten, googlen, kaufen ein, schauen fern. Und doch sind sie sich nicht aller Gefahren bewusst, die dort lauern. „Sicher im Internet“ – mit dieser Schulung hat Referentin Anna Schau (Sozial-Schmiede) am Dienstag bei elf Menschen mit Behinderungen aus den Werkstätten Dillenburg, Flammersbach und Eibelshausen das Bewusstsein geschärft für tägliche Risiken im weltweiten Netz.

Weiterlesen

Nahversorgung, Inklusion, Arbeitsplätze

„In Donsbach gibt es nicht mal mehr Briefmarken zu kaufen.“ Ein Satz, der Auslöser war für eine Idee. Eine Idee, die wiederum nun in die Tat umgesetzt wird. Am 19. Januar öffnet der neue Dorfladen in Donsbach – betrieben von Menschen mit seelischen und psychischen Behinderungen aus der Reha-Werkstatt Haiger. Für dieses Projekt gab es nun einen Zuschuss von rund 25.000 Euro aus dem Förderbudget der Region Lahn-Dill-Bergland.

Weiterlesen

Dorfladen verbindet Regionalität und Teilhabe

„Ich finde das großartig.“ Der SPD-Landtagsabgeordnete Stephan Grüger gerät ins Schwärmen, während er im Nanzenbacher Dorfladen von Regal zu Regal schreitet. Regionalität und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen – dafür steht der Dorfladen, der seit sieben Jahren von der Lebenshilfe Dillenburg betrieben wird. „Davon brauchen wir mehr“, urteilt der Politiker. Doch kleine Lebensmittel-Geschäfte wie dieses haben es zunehmend schwer.

Weiterlesen

„Ich bin Hausmeister an der WvO“

Er schreitet durch die vielen Gänge, als sei dies sein zweites Zuhause. Kai Engelhard identifiziert sich voll und ganz mit seinem neuen Arbeitsplatz. „Ich bin Hausmeister an der Wilhelm-von-Oranien-Schule“, sagt der 33-Jährige selbstbewusst. Dort hat der Mitarbeiter der Dillenburger Werkstätten eine neue berufliche Heimat gefunden. Möglich gemacht hat das vor allem der Förderverein der Schule.

Weiterlesen

Politik trifft Reha-Werkstatt: FDP zu Gast in Haiger

„Beeindruckend. Ich hätte nicht gedacht, dass das hier so groß ist.“ – „So viel Industrienähe hätte ich nicht erwartet.“ – „Die Lebenshilfe leistet hier wertvolle Arbeit, die man nur unterstützen kann.“  Politik trifft auf Werkstatt – am vergangenen Donnerstag durch eine sechsköpfige Delegation der FDP, die sich vor Ort ein Bild von der Reha-Werkstatt der Lebenshilfe Dillenburg in Haiger gemacht hat.

Weiterlesen

Kleiner Mann, großer Anpacker

Er krempelt seine Ärmel hoch und stellt die Schubkarre ab. Dann greift er nach der Schaufel. Die ist so groß wie er selbst. Doch das stört ihn nicht. Seine Statur ist kein Hindernis. Ebenso wenig wie seine geistige Behinderung. Seit einem Dreivierteljahr hat der 47-jährige Armin Müller einen Außenarbeitsplatz in den Gewerblichen Schulen in Dillenburg. Dort hat ihn nun die erfolgreiche Fotografin Hannah Lebershausen-Theobald besucht.

Weiterlesen

Werkstatt trifft auf Werkstatt

30-köpfige Gruppe der AWO Siegen besucht die Lebenshilfe Dillenburg

Die Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Siegen haben der Lebenshilfe Dillenburg am Mittwoch einen Besuch abgestattet. Mit einer 30-köpfigen Gruppe reisten sie vom Standort Netphen-Deuz aus an, um die Arbeit der Dillenburger Werkstätten näher kennenzulernen.

Weiterlesen

„Jörg gehört zum Team wie alle anderen“

Betriebsintegrierte Beschäftigung führte 42-jährigen Herborner vor sechs Jahren von der REHA-Werkstatt ins Blumenhaus Kuhlmann

Kein Tropfen Schweiß glänzt auf seiner Stirn. Trotz der tropischen Temperaturen im Gewächshaus. Trotz der langen Hose, die er trägt. Jörg Adelmann fühlt sich pudelwohl. Zeigt. Erklärt. Führt stolz seine Besucher durch seine Schaffensbereiche. Seit mittlerweile sechs Jahren arbeitet der 42-Jährige für das Herborner Blumenhaus Kuhlmann – in Betriebsintegrierter Beschäftigung.

Weiterlesen