Tagesförderstätten

Das Angebot der Tagesförderstätten der Lebenshilfe Dillenburg richtet sich an einen Personenkreis, der schwerst- und/oder mehrfachbehindert ist und nicht im Arbeitsbereich der Werkstätten beschäftigt werden kann. Die Tagesförderstätten sind an die Werkstätten angeschlossen. Dies bietet den Besuchern mehr Möglichkeiten für soziale Kontakte und den Vorteil der Durchlässigkeit: Sofern möglich, können Betreute auf eine Maßnahme im Berufsbildungsbereich vorbereitet werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dass Mitarbeiter aus dem Arbeitsprozess der Werkstätten aus Alters- oder Krankheitsgründen vorübergehend in die Tagesförderstätte überwechseln. Heute werden dort in vier Kleingruppen jeweils sechs bis sieben Menschen betreut und im Rahmen ihrer körperlichen und kognitiven Fähigkeiten gefördert. Ziel ist es, ihnen möglichst viel Selbstständigkeit und Teilhabe zu ermöglichen. Die Tagesförderstätte bietet ein sicheres Umfeld, im Rahmen der intensiven Bindungsarbeit werden das emotionale und psychische Befinden stabilisiert. Die Räumlichkeiten sind zu diesem Zweck mit verschiedenen Hilfsmitteln ausgestattet, die eine individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Person zugeschnittene Betreuung ermöglichen.

Kontaktinformation
Dunja Goßmann
0 27 71 / 909 – 12
0 27 74 / 7 91 37 – 25
d.gossmann@wfbm.biz

dunja-gossmann